"Blicke auf meine Kunst und du blickst auf meine Seele!"

Estelle Amare 

 

 

Kunst als Spiegel der Seele

Jeder Mensch kann sich mit Worten, mit seinem Auftreten und seinen Taten beschreiben. Sein optischer Eindruck entscheidet über Sympathie oder nicht, seine Ansichten, Neigungen, sein Beruf alles das, beschreibt ihn. Wir werden zu großen Teilen danach bewertet, wie wir uns geben, uns bewegen und uns darstellen. Selbstdarstellung, eine schlimme aber dennoch wichtige Form um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Wichtig deshalb, weil es als Türöffner dient, es uns den Eintritt zu anderen Menschen ermöglicht. Schlimm aber ist es deshalb, weil hier oftmals der Schein das Sein überlagert.

 

Den Spiegel unserer Seele findet man nicht in dem Haus in dem wir wohnen oder in dem Wagen den wir fahren. Er ist auch nicht in unserer Kleidung zu finden oder gar in unserem Beruf. Die Seele ist etwas, dass nur uns alleine gehört. Sie ist kein Produkt oder Objekt wie ein paar Schuhe oder eine teure Uhr. Sie ist unsere Identifikation, dass Merkmal das uns in dieser Welt als Einzelstück leben lässt. Jeder Mensch wird als Unikat geboren doch nur wenige leben so.

 

Kunst versucht aufzurütteln, sie provoziert, sie beschreibt schönes aber auch hässliches, sie überzeichnet, ist laut und manchmal auch andächtig leise. Sie ist für jeden etwas anders, für den einen Lebenshilfe und für den anderen eine nette Dekoration. Kunst liegt immer im Auge des Betrachters, sie wird durch ihn erst lebendig, kann sich entfalten und ihr wirken aufnehmen.

 

Kunst beschreibt daher immer, wie der schaffende Künstler die Welt wahrnimmt. Wo der Schwerpunkt seiner Perspektive liegt, wie er dies deutet und ausdrückt. Kunst versucht mit einem kreativen Auge die wahre Bedeutung der Dinge erkennbar und begreifbar zu machen.

 

Kunst schafft eine Verbindung zwischen dem Künstler und dem Menschen. Die Kunst, das erstellte Werk, ist ein Medium, dass diese Verbindung, die Brücke zueinander aufbaut. Sie ist somit immer auch ein Blick auf die Seele des Künstlers und ist  auch immer der Spiegel zur eigenen Seele.

 

Kunst als Medium des Ausdrucks

Kunst hat immer ein klare Aussage, die in der kreativen Abhandlung des Künstlers meist verborgen schlummert und entdeckt werden will. Kunst alleine, ohne Erklärung oder Zugang zu dem Schaffenden wird für einen Außenstehenden nur schwer zu verstehen sein. Sie wirkt erst durch die Verbindung zum Künstler und kann sich so richtig entfalten.

 

Kunst als Anlageobjekt zu sehen ist genauso grauenhaft wie das Werks nach Aussehen zu bewerten, ob es beispielsweise zur Einrichtung passt.

 

Ganz gleich ob man ein Bild malt, eine Skulptur erschafft eine Plastik erstellt, eine Installation vornimmt, eine Poesie verfasst, ein Lied komponiert oder eine Performance darbietet, sie ist ein anderes Medium des Ausdrucks. Sie ersetzt die üblich genutzten, alltäglichen Ausdrucksarten wie Sprache, Gestik und Schrift. Sie spricht andere Sinne an und nötigt dem Menschen die Fähigkeit ab, die Welt mit anderen Sinnen wahrzunehmen und dadurch Weitblick und neue Eindrücke zu erlangen. 

 

Die Bedeutung von Kunst

Seit jeher strebt der Mensch nach Erleuchtung und Wissen. Er versucht auf allen Ebenen seines Seins den Sinn des Lebens zu finden und zu verstehen, wie diese Welt funktioniert. Gerade heute, in diesen modernen Zeiten in denen es nur noch um effizientes handeln, um Kostendruck, Wettbewerb und Konkurrenz geht, ist die Bedeutung von Kunst umso wichtiger den je.

 

Wir sollten aber wissen, dass auf der Suche nach der wahren Bestimmung des eigenen Seins gleich mehrere Bereiche des Lebens befriedigt werden müssen. Unter der Überschrift Aufklärung und Humanismus kann man die wahre Bedeutung in drei Lebensbereiche zusammenführen:

 

Wissenschaft

Sie liefert uns Erkenntnisse über die Welt und schafft Fakten wie diese funktioniert. Sie schafft Maßeinheiten, erläutert physikalische Gesetze und macht alles messbar. Sie hat das Geld erfunden, um alles einen Wert zu geben und ist die Grundlage dafür, dass alles logisch und gewöhnlich erscheint.

 

Philosophie

Nimmt diese Erkenntnisse und deutet sie für uns Menschen. Sie versucht diese starren und meist lieblosen Werte in Menschlichkeit umzuwandeln. Sie erschuf die Demokratie, die Solidarität, dass soziale Prinzip. Diese Deutung lässt uns Menschen wieder menschlich werden.

 

Kunst

Sie nimmt die Erkenntnisse und deren Deutung und verarbeitet sie. Dadurch wird der Wunsch des Menschen nach Kreativität und Lebensfreude befriedigt. Sie legt den Finger in die Wunde, sie vereint, sie wertet aber eines tut sie niemals: Sie wird nie spalten, trennen und ausgrenzen.

 

Meine Kunst, mein Ausdruck, meine Seele

Mit meiner Kunst und meinem gesamten Wirken diene ich der Muttergöttin (der Großen Göttin) und sehe mich als ihre Botschafterin. Ich möchte auf den Ursprung allen Glaubens aufmerksam und neugierig machen und möchte einen Zugang zu ihr schaffen. Meine Göttinnenkunst soll hierbei unterstützen und verbinden.

 

In meiner Verbindung zu ihr möchte ich den Frauen helfen zu ihrer Weiblichkeit zu finden, die vielerorts verloren gegangen scheint und ihr Urvertrauen in sich selbst zu stärken. Diese aktive Hilfe dient der Selbsterkenntnis, der eigenen Gelassenheit und dem Weitblick um klarer zu sehen und ihr Leben glücklicher, zufriedener und selbstbewusster begehen zu können.

Estelle  Amare

Meine Lieblingsfarbe ist bunt

info@estelle-amare.de

Die Bedeutung von Kunst

Kreativität in seiner ehrlichsten Form. Voller Verbundenheit zur Natur und zur Erde wird Kreativität in Verbindung mit dem "Sinn des Lebens" und dem "Schöngeist" künstlerisch interpretiert. Erotik, Mutter Göttin, die Gewissheit über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, bilden den roten Faden, der meine Werke durchzieht.